Aktuell

Unsere Vorverkaufsstelle ist derzeit noch geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch von Montag bis Donnerstags jeweils von 12 bis 16 Uhr oder per Mail unter info@tollhaus.de

Hier geht es zu Ticketinformationen sowie Infos zu verlegten und abgesagten Veranstaltungen

Wir freuen uns über jede Spende

auf das Konto bei der Stadtkasse Karlsruhe

IBAN: DE66 6605 0101 0009 0009 69

Spendennummer 5.7440.000788.4 - Spende für Tollhaus Kultur
Bitte komplette Adresse für die Spendenbescheinigung angeben.


Spenden kann man auch ganz einfach über PayPal oder Kreditkarte:


TOLLHAUS LUCKY 100 SOMMERFESTIVAL in diesem Jahr statt ZELTIVAL

Die Landesregierung Baden-Württemberg hat beschlossen Veranstaltungen mit mehr als 500 Besucherinnen und Besuchern bis zum 31. August der Pandemie geschuldet zu untersagen. Damit fällt auch das ZELTIVAL 2020 dem Corona-Virus zum Opfer. In den kommenden Tagen werden die noch aufgeführten Veranstaltungen verlegt und die geplanten Nachholtermine bekannt gegeben. 

Doch das TOLLHAUS will den Sommer nicht kulturlos verstreichen lassen und veranstaltet unter den derzeit gültigen Möglichkeiten und Einschränkungen das TOLLHAUS LUCKY 100 Sommerfestival. Ganz kurzfristig und mit heißer Nadel gestrickt. Infos und Vorverkaufsstart kurz nach Pfingsten.

Das digitale TOLLHAUS

Auch wenn unsere Künstler und wir momentan persönlich auf Distanz zu Ihnen gehen müssen, wollen wir Sie doch nicht alleine lassen und bieten hier Videos, Livestreams und anderes   

Hier geht's zur digitalen TOLLHAUS-Schatztruhe

jeden Tag neu:

Brittas Tagebuch der Unterbrechung


Mit rund einer Million Euro Defizit rechnen die im Karlsruher Kulturring zusammengeschlossenen Einrichtungen aufgrund der coronabedingten Einschränkungen. Zum Zustandsbericht der Karlsruher Einrichtungen geht es hier.


LAST ORDER
CORONA-CAREBEUTEL

Noch bis Samstag kann man hier die zweite Auflage des TOLLHAUS-Carebeutels bestellen. Dann werden wir ihn bis auf Weiteres erst einmal einstellen, da wir uns intensiv damit beschäftigen, Mitte Juni wieder einen - wenn auch eingeschränkten Veranstaltungsbetrieb aufzunehmen. Das erfordert viel Überlegung und Vorarbeit, damit sich alle Beteiligten wohl und sicher fühlen können. Doch die Aktion war ein voller Erfolg, und es hat uns viel Freude gemacht, zumindest auf diesem Wege mit Ihnen Kontakt zu halten. Vielen Dank den zahlreichen ehrenamtlichen Auslieferern, unseren Partnern und natürlich Ihnen, als fleißigen Bestellerinnen und Bestellern.


Fr 29.05.2020 > Keiner singt den Corona-Blues so schön wie HELGE SCHNEIDER. Doch nicht verzagen, bald darf man wieder ein bisschen raus, und zu uns ins TOLLHAUS. Nach Pfingsten mehr hier auf dieser Seite!


Der TOLLHAUS LETTER #4   

14. Mai 2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Kulturzentrums TOLLHAUS,
liebes Publikum,

hatte uns Freitag, der 13. März, die coronabedingte Vollbremsung des Veranstaltungsbetriebs beschert, so sendete genau zwei Monate später der 13. Mai einen Hoffnungsschimmer ins TOLLHAUS. Noch am Morgen hatten wir uns in großer Runde, mit gehörigem Abstand und der Frischluft wegen geöffneter Saaltür zur zweiten Mitarbeiterrunde seit dem Lockdown getroffen. Die ins Homeoffice oder in die Kurzarbeit verbannten hatten vom Vermissen des Arbeitsalltags erzählt, die Kolleginnen von der Kasse von ihrer deprimierenden Tätigkeit des stundenlangen Ticketstornierens berichtet und alle darüber geklagt, dass das TOLLHAUS von Künstlern und Publikum so verlassen brachliege. Auch Unbehagen angesichts der teils beängstigenden gesellschaftlichen Entwicklungen und Sorgen der ungewissen Zukunftsaussichten der Kulturbranche im Allgemeinen und der wirtschaftlichen Zukunft des TOLLHAUS im Besonderen waren laut geworden.

Da brachte der Abend mit der Mitteilung aus dem baden-württembergischen Kunst- und Kulturministerium, dass endlich bald wieder erste Veranstaltungen stattfinden könnten, eine deutliche Aufhellung. Heißt das nun, dass mit den Pfingstferien die Kultur wieder ihren gewohnten Betrieb aufnehmen kann? Mitnichten! „Kleine künstlerische Veranstaltungsformate sollen ab 1. Juni möglich werden, wenn die räumlichen Bedingungen das zulassen und die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsvorgaben zum Schutz des Publikums und der Mitwirkenden garantiert werden kann“, heißt es in der Pressemitteilung der Kunstministerin Theresia Bauer. Gedacht ist zunächst an höchstens einstündige Veranstaltungen mit maximal etwa 100 Besucherinnen und Besuchern, aber was dieses genau bedeuten wird, werden wir erst Ende des Monats gültig erfahren. Natürlich freuen wir uns darauf, möglichst schnell wieder Leben ins TOLLHAUS zu bekommen. Aber ein ZELTIVAL in der von uns allen erwarteten und erhofften Form, das wird es nicht geben können. Das geplante Programm werden wir sicherlich nur zu einem sehr kleinen Teil durchführen können, stattdessen werden wir ein spezielles Programm entwickeln, bei dem freilich unser schöner ZELTIVAL-Garten sicherlich eine nicht unwesentliche Rolle spielen dürfte. 

Auch wenn wir es kaum erwarten können, Sie so schnell wie möglich wieder bei uns zu begrüßen, wird es doch noch ein bisschen Zeit brauchen, bis wir die Bedingungen kennen und in geeignete Formate umsetzen können. Denn schließlich soll es kein halbherziges Notprogramm werden, sondern ein so lange vermisster Kulturgenuss, bei dem sich alle Beteiligten wohl und sicher fühlen. Dass da neue Ideen vielleicht auch mit den einen oder anderen Partnern ausprobiert werden können, zählt zu den Chancen dieses gezwungenenmaßen „etwas anderen“ Neueinstiegs. Darum haben Sie bitte noch ein bisschen Geduld und bleiben Sie gespannt, was uns in den nächsten Tagen einfallen wird. Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten.

Nochmals herzlichen Dank für die vielen aufmunternden Mails und Botschaften, die wir von Ihnen in den vergangenen beiden Monaten bekommen haben, für die Ticket- und Geldspenden, das Bestellen der TOLLHAUS Corona-Carebeutel und für die Gutscheinkäufe, die uns versichern, dass auch für Sie Kultur im Allgemeinen und unser Veranstaltungsangebot im Besonderen ein Lebens- und Überlebensmittel darstellt.

Bleiben Sie gesund, bis ganz bald

Ihr Kulturzentrum TOLLHAUS


Der Corona-Nachholplan

Für vereinbarte Ersatztermine behalten die Eintrittskarten ihre Gültigkeit, sie können jedoch auch an den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden. Bei Veranstaltungsabsagen müssen die im Vorverkauf gekauften Karten an den jeweiligen Stellen zurückgegeben werden.

Hier erhalten Sie Informationen zur Rückerstattung von Eintrittskarten.

Die Nachholtermine, bzw. Absagen  zurückliegender Veranstaltungen erfahren Sie hier

09.05.2020 - HEIDELBERGER HARDCHOR Nachholtermin wird gesucht.

09.05.2020 - RENÉ MARIK verschoben auf 06.02.2021.

15.05.2020 - VEREINSHEIM verschoben auf 12.09.2020.

17.05.2020 - ANNE CLARK verschoben auf 26.11.2020.

20.05.2020 - DREIVIERTELBLUT Nachholtermin wird gesucht.

22.05.2020 - ZÉLIA FONSECA & MAGDALENA MATTHEY verschoben auf 17.04.2021.

28.05.2020 - FISCHER-Z verschoben auf 22.04.2021.

29.05.2020 - "CAVEWOMAN" verschoben auf 28.11.2020.

29.05.2020 - LISA ECKHART verschoben auf 09.05.2021.

05.09.2020 - SISTERS OF MERCY verschoben auf 14.03.2021.

09.10.2020 - CULCHA CANDELA verschoben auf 14.10.2021.

05.&06.12.2020 - HUBERT VON GOISERN verschoben auf 25.&26.06.2021.

 

Ersatzlos oder zunächst ohne Nachholoption abgesagt wurden folgende Veranstaltungen:

01.05.2020 - KEIN POETRY SLAM
07.+08.05.2020  PLATZDA! Straßentheaterfestival auf dem Gutenbergplatz
16.05.2020 - SCHWEIN GEHABT!
23.+24.05.2020 - tanzrausch


AKTUELLE TICKETINFOS


Wir danken "unserem" Bäcker für diese tolle Unterstützung!


TOLLHAUS-Podcast SPECIAL 3
Gespräch mit Simon von SIMON & JAN (am 30.09.2020 bei uns im TOLLHAUS) und Matthias Dreisigacker.

Alle Podcast-Folgen finden Sie in unserer Mediathek.

 


Mi 27.05.2020 > Eine kleine Quarantäne-Hommage an den vor wenigen Wochen verstorbenen Elektronik-Pop-Pionier und Kraftwerk-Mitbegründer Florian Schneider-Esleben von unseren Lieblings-Bonsai-Gitarren-Virtuosen, dem UKULELE ORCHESTRA OF SELF ISOLATION.