Freitag 25.11.2022 20:00

JOSEF HADER

"Hader on Ice"

Vorverkauf: : 29,60 / 25,20
Abendkasse: 30,00 / 26,00
Mitglieder: 24,50 / 20,50
großer Saal - bestuhlt, nummerierte Sitzplätze


Zynisch, bitterböse und mit viel schwarzem Humor läuft Josef Hader in seinem neuen Programm seit 17 Jahren zu alter Höchstform auf – und führt uns mit seiner neuen Figur gnadenlos und schmerzhaft die Doppelmoral unserer Gesellschaft vor Augen. Er sinniert aus seinem Leben – oder besser – dem Leben einer steinreichen und zynischen Version seiner selbst. Die wohnt nicht mehr in Wien, sondern ist in ein großes Anwesen im tiefsten Weinviertel an der tschechischen Grenze gezogen...

„Immer is irgendwas. Entweder die Fiaß schlafen mir ein. Oder sie jucken. Dann krieg i wieder ka Luft, wenn i schneller geh. Oder i hab an Schweißausbruch. Dann friert mich wieder. Das Essen schmeckt mir nimmer, der Sex ist fad, die Hosen sind z’eng. Was is das bitte? Des muss alles dieser Klimawandel sein, oder? Temperaturen hat’s im Sommer wie in den Tropen! Dadurch gibt’s auf einmal diese riesigen Insekten! Die hat’s doch früher net geb’n! Wenn die dich stechen, kriegst einen Dippel, der geht monatelang net weg! Wahrscheinlich san die alle gentechnisch verändert. Und die Pflanzen! Die werd’n jetzt auch schon deppert. Die spinnen, die Pflanzen! Die wachsen jetzt alles zua! Seit i nimmer aus’n Haus geh. Meine Theorie is, die Pflanzen woll’n die Herrschaft über den Planeten zurück. Die sind alle miteinander unterirdisch verbunden über ihre Wurzeln. Weltweit! Die Pflanzen hab’n einen geheimen Plan. Sie wollen die totale Zerstörung der abendländischen Kultur und des österreichischen Volks-Rock’n’ Roll. Das soll alles ersetzt werden durch äh Photosynthese.“


Änderungen vorbehalten