Montag 08.11.2021 20:00

GN | MC (ES)

„Set of sets” // tanz karlsruhe 2021

GN | MC (ES)

Vorverkauf: : 29,60 / 23,00
Abendkasse: 30,00 / 24,00
Mitglieder: 24,50 / 18,50
großer Saal - bestuhlt, nummerierte Sitzplätze


Zum zweiten  Mal präsentieren wir in Karlsruhe die in Barcelona beheimatete Kompanie GN I MC um die beiden ChoreografInnen und TänzerInnen Guy Nader und Maria Campos. Der gebürtige Libanese Guy Nader und die Spanierin Maria Campos arbeiten an der Schnittstelle von zeitgenössischem Tanz, Kontaktimprovisation, Akrobatik und Kampfkunst. Zusammen mit fünf TänzerInnen und dem Musiker Miguel Marín setzen sie sich mit dem Konzept von Zeit auseinander und stellen gewohnte Wahrnehmungsmuster infrage. Mit ihrer fesselnden Choreografie, die einen scheinbar endlosen Fluss sich wiederholender Bewegungen zeigt, erschaffen sie ein Sinnbild für den repetitiven Charakter des Seins, wobei aber stets die Möglichkeit des Aufbegehrens präsent ist. 

Seit 2006 arbeiten die beiden unter dem Label GN I MC zusammen. 2017 wurden sie für FALL SEVEN TIMES, mit dem Deutschen Theaterpreis DER FAUST in der Kategorie »Choreografie« ausgezeichnet. Für SET OF SETS erhielten sie den Premios de la Crítica de las Artes Escèniquas 2018 in den Kategorien »Beste Choreografie« und »Beste Performance«.

 

Idee und Konzept: Guy Nader | Maria Campos (GN | MC )

Regie: Guy Nader 

Produktion und Performance: Maria Campos, Guy Nader, Noé Ferey (Lisard Tranis), Patricia Hastewell (Clementine Telesfort), Alfonso Aguilar (Csaba Varga), Tina Halford (Roser Tutusaus), Héctor Plaza (Tom Weksler)  

Musik: Miguel Marín 

Lichtdesign: Yaron Abulafia

Technische Leitung: Albert Glas

Kostüme: Anna Ribera

Künstlerische Bertung:  Alexis Eupierre

Probenbetreuung: Tanja Skok

Produktion: Raqscene, Elclimamola 

Co-produktion: Mercat de les Flors, Festival Sismògraf, Julidans Festival 

Unterstützung: Graner, La Caldera, Les Brigittines – Centre d’Art contemporain du Mouvement de la Ville de Bruxelles

In Zusammenarbeit mit: Departament de Cultura - Generalitat de Catalunya, Ministerio de Cultura /INAEM, AC/E (PICE)

 


Änderungen vorbehalten