Donnerstag 23.09.2021 18:30

Julian Vogel

"China Series" (CH) Ausstellungseröffnung

Fleischmarkthalle auf dem Alten Schlachthof // Eintritt frei

Julian Vogel


In "China Series" erforscht und zeigt der der Schweizer Künstler Julian Vogel verschiedene Formen des Diabolos. Im Grunde ein simples Objekt: Zwei Schalen, verbunden durch eine Achse. "China Series" ist ein interdisziplinäres Kunstprojekt zwischen zeitgenössischem Zirkus, Tanz, Performance und Skulptur. Die Schalen – üblicherweise aus Gummi – werden durch Keramik- und Porzellanobjekte ersetzt. Sie rollen, drehen, fliegen und zerbrechen. Im Zentrum stehen die ständige Veränderung und Bewegung von Dingen sowie die Transformation des Objekts. Die Zerbrechlichkeit von Objekten – aber auch des menschlichen Körpers – erinnert an die Zeitlichkeit des Seins. "China Series" ist ein modulares Projekt, bestehend aus mehreren Variationen, die in unterschiedlichen Kombinationen gezeigt werden können.

Als Artist in Residence ist in diesem Jahr der Schweizer CircusNext-Stipendiat bei ATOLL zu Gast. Er wird speziell für die Fleischmarkthalle auf dem Alten Schlachthof eine interaktive Ausstellung konzipieren, in deren Rahmen er vier Mal die Performance "China Series #15" zeigt


Termine der 15-minütigen Performance: 

Fr, 24.09.2021 17:30 Uhr (Eintritt 5€)

Fr, 24.09.2021 20:30 Uhr (Eintritt 5€)

Sa, 25.09.2021 17:00 Uhr (Eintritt 5€)

Sa, 25.09.2021 20:30 Uhr (Eintritt 5€)

 

Gleichzeitig zeigt Julian zwei Videoarbeiten im ZKM und wird mit einer weiteren Performance auf dem ATOLL-Gelände vertreten sein.

Julian Vogel ist Stipendiat des europäischen Förderprogramms und -netzwerks CircusNext.

 


 

In the interdisciplinary project CHINA SERIES, Swiss artist Julian Vogel (*1990) combines contemporary performance, installation, circus, and dance into a multi-layered whole. The project is constantly growing and consists of various parts that are reinterpreted again and again. It is a kind of research laboratory around the theme of diabolo. Julian Vogel has been moving around in this laboratory for several years, making videos, performances, and installations. The individual parts (always numbered, for example #1) stand on their own, but relate to each other in many ways in terms of content and form. With CHINA SERIES, Julian Vogel pursues a refreshing artistic approach that eludes the usual formats of stage and exhibition or permanently questions them. 

The Swiss CircusNext scholarship holder is ATOLL's artist in residence this year. He will conceive an interactive exhibition especially for the Fleischmarkthalle at the Alter Schlachthof, in the context of which he will show the performance "China Series #15" several times. At the same time, Julian will show two video works at the ZKM and will be represented along with another performance at the ATOLL venue.

dates of the performance: 

fri, 24.09.2021 5:30 p.m. (price 5€)

fri, 24.09.2021 8:30 p.m. (price 5€)

sat, 25.09.2021 5:00 p.m. (price 5€)

sat, 25.09.2021 8:30 p.m. (price 5€)

 


Änderungen vorbehalten