Donnerstag 23.09.2021 21:15

Kathrin Wagner

"I Was Told" (DE) Zirkus ON Work in Progress

Kathrin Wagner

Online-Ticket

Vorverkauf: : 8,00
Abendkasse: 8,00
Mitglieder: 8,00
Saal 1 - bestuhlt


Am 22. und 23. September zeigen wir die drei Produktionen, die in diesem Jahr von Zirkus ON ausgewählt wurden. Zirkus ON ist ein Förderprogramm zur Entwicklung und Präsentation von Neuheiten und zukunftsweisenden Kreationen des Zeitgenössischen Zirkus in Deutschland und wird in diesem Jahr zum dritten Mal stattfinden.

"I Was Told" ist ein knapp einstündiges Zirkusstück aus Ringjonglage und Spoken Word bzw. Slam Poetry. Zentrales Thema ist der Einfluss von Sprache im wörtlichen und übertragenen Sinne auf die Selbst- und Fremdwahrnehmung. Kathrin Wagner setzt sich authentisch, ehrlich, humorvoll und ermutigend mit der Frage auseinander, wie Publikum und Performerin das Frausein auf der Bühne wahrnehmen. Ihre Affinität für Kommunikation, Fremdsprachen und deren Rückschlüsse auf die kulturellen Identitäten der Sprecher*innen führten sie zu einem Studium der Anglistik und 2019 zum Poetry Slam. Seitdem schreibt und performt sie eigene Texte, auf Deutsch, Englisch und Französisch. 


ca. 45 Minuten
ab 10 Jahren


Kreation und Performance: Kathrin Wagner 
Auge von Außen: Cox Ahlers, Katharina Andrees 
Fotographie Christoffer Collina, Matthias Ziemer, Michael Höhne 
Videographie und Sounddesign: Simon Moreau 
Künstlerische Begleitung: Emmanuël Boissé Pinard 

 


 

"I Was Told" is a 50-60-minute, interdisciplinary piece involving ring juggling and slam poetry, which deals with the influence of language, in the literal and metaphorical sense, on the perception of oneself and others. The artist Kathrin Wagner resolves the emerging identity conflict in an authentic, honest, humorous, and empowering manner. Kathrin is an autodidact, specializing in ring juggling and spoken word. She discovered her passion for circus through the juggling community, in which she also made her first steps on stage in 2011. Her great affinity for communication, foreign languages and cultural identities of their speakers led her to a BA in British Studies and in 2019, to poetry slams. Since then, she has written and performed her own texts, mainly in English and French.

 

 


Änderungen vorbehalten