Sonntag 13.12.2020 19:00

SPARKS OF CHRISTMAS

Weihnachtsklassiker und Klassik vom Feinsten mit Spark und der Jazzsängerin Sandie Wollasch

SPARKS OF CHRISTMAS

Vorverkauf: : 25,20
Abendkasse: 26,00
Mitglieder: 20,50
bestuhlt, nummerierte Sitzgruppen


Das ECHO Klassik-preisgekrönte Ensembe Spark und Sandie Wollasch, eine der bekanntesten Jazzsängerinnen Süddeutschlands, laden zum weihnachtlichen Stelldichein.
Mit viel Gespür für spannende Klangverbindungen kombinieren die sechs Ausnahmemusiker Vertrautes mit Ungehörtem und setzen auf einen leidenschaftlichen und unverkrampften Mix der Genres. Traditionellen Weihnachtsliedern wie „Leise rieselt der Schnee“, „Es ist ein Ros entsprungen“ oder „God Rest Ye Merry Gentlemen“, aber auch beliebten Christmas Evergreens wie „O Holy Night“, „Have Yourself A Merry Little Christmas“ und „River“ hauchen sie frischen Atem ein. Songs des kanadischen Weltmusikstars Loreena McKennitt, Chansons aus den 1920er Jahren und der ein oder andere Jazzstandard ergänzen, kommentieren und erweitern den weihnachtlich Reigen. Spark steuert außerdem klassische Highlights aus dem Repertoire der klassischen Band bei – unter anderem Barockkompositionen von Georg Friedrich Händel, Antonio Vivaldi und Johann Sebastian Bach sowie moderne Werke von Michael Nyman und Chiel Meijering. So führt die musikalische Schlittenfahrt der Künstler das Publikum durch die verschiedensten Jahrhunderte und Stilrichtungen. Barocker Prunk, klassische Meisterwerke, traditionelle Weihnachtslieder und Christmas-Hits verweben sich zu einer ganz eigenen Winterwunderwelt, die es unbedingt zu entdecken gilt.

 

Während die vom SWR unter die „Besten im Südwesten“ gekürte Sandie Wollasch dabei alle Register ihrer ausdrucksstarken Stimme zieht, schöpft Spark aus einem reichen Instrumentarium, das an die 40 Instrumente umfasst – von der 20 Zentimeter langen Sopraninoblockflöte über Violine, Viola, Violoncello und Melodica bis zum 2 Meter hohen Vierkantbass, von Kopien barocker Instrumente bis zu neu entwickelten Klappenflöten und einer Lotusflöte.

 „Markant und kühn wird klassische Musik neu ge- und performt – und das mit virtuoser Brillanz“ Südwest Presse

„Unkonventionell, mutig und erfindungsreich beweist Spark ein phänomenales Gespür für eine klanglich ungewöhnliche Verschmelzung von Kompositionen aller Kontinente und Epochen und revolutioniert wie nebenbei hoch virtuos und technisch brillant die Vorstellung von klassischer Musik.“ Heilbronner Stimme


Änderungen vorbehalten