Freitag 29.06.2018 20:30

FATOUMATA DIAWARA

"Fenfö" - ZELTIVAL-Eröffnung

FATOUMATA DIAWARA

Vorverkauf: : 25,20
Abendkasse: 26,00
Mitglieder: 10,00
teilbestuhlt


Ihr Debütalbum „Fatou“ machte die malische Künstlerin Fatoumata Diawara zu einer der wichtigsten Vertreterinnen moderner afrikanischer Musik. Ihre charismatischen und von hoher Energie geprägten Auftritte begeisterten auf der ganzen Welt. Sie nahm mit Bobby Womack und Herbie Hancock auf; spielte Glastonbury und andere große Festivals und tourte mit dem kubanischen Pianisten Roberto Fonseca. Sie gründete eine westafrikanische „Supergroup“ mit Amadou und Mariam, Oumou Sangaré und Toumani Diabaté, um ein Friedenslied für Mali aufzunehmen, und begab sich an Bord von Damon Albarns Africa Express, wo sie sich als Höhepunkt eine Bühne mit Sir Paul McCartney teilte. Parallel verfolgt Fatoumata Diawara ihre Karriere als Schauspielerin, unter anderem in den Filmen Timbuktu (2014) und Mali Blues (2015). Das aktuelle Album „Fenfo“ (was übersetzt “etwas zu sagen” bedeutet) hat Diawara mit dem französischen Superstar Matthieu Chedid aka -M- produziert und in Mali, Burkina Faso, Barcelona und Paris aufgenommen. Es reflektiert die vielfältigen musikalischen Begegnungen, die die Sängerin und Gitarristin seit ihrem vorigen Album machte. Fatoumata verbindet hier die Modernität der elektrischen Gitarre mit den alten afrikanischen Saiteninstrumenten Kora und Ngoni und kombinert Kit-Drums mit den zeitlosen Rhythmen der traditionellen Perkussion. ie elf Songs auf „Fenfo“ – meist in Bambara gesungen – behandeln zeitlose Themen wie Migration, Respekt, Demut, Liebe, Familie und wie man eine bessere Welt für unsere Kinder schaffen kann. Mutig experimentell und doch respektvoll gegenüber ihren Wurzeln, ist es eine CD, die Fatoumata Diawara als die Stimme junger afrikanischer Frauen definiert – stolz auf ihr Erbe, aber mit einer Vision, die zuversichtlich in die Zukunft blickt und eine universelle Botschaft darstellt.


Änderungen vorbehalten