Sonntag 24.09.2017 15:00

ATOLL surprise

ATOLL surprise

Vorverkauf: : 17,50
Abendkasse: 18,00
Mitglieder: 13,50
Saal 1, bestuhlt - freie Platzwahl, Familienkarten erhältlich


Ein bunter Abend der vielfältigen Eindrücke - neue gewagte Zirkus-Kurz-Kunststücke.
ATOLL surprise ist die Bühne für neue Kreationen und entstehende Zirkusstücke. In diesem Jahr richten wir den Blick auf Artisten, die an den holländischen Zirkusschulen in Rotterdam (CODARTS) oder Tilburg (Academy for Circus and Performance Art) studiert haben.

LIZA VON BRAKEL  „Ain’t no easy way out“
Die Holländerin zeigt die Abschlussperformance ihres Studiums an der Hochschule CODARTS Rotterdam, dass sie dieses Jahr beendete. Sie fand ihre Zirkusdisziplin in dem sie zwei ihrer Favoriten kombinierte: Jonglage und Bodenakrobatik. So wurde „Jugglobatics“ geboren. In ihrer Performance versucht sie Unmögliches zu erreichen und bringt sich in schwierige Situationen. Es ist ein Spiel zwischen ihr und ihren Objekten – kein einfacher Weg führt da hinaus.

LISA CHUDALLA “Things my Human does“
Eine Performance mit dem Cyr Wheel und einem ausgestopften Fuchs. Zusammen beschreiben sie die Welt aus dem Augen eines 'Wolfskind'. Ein Mensch, der fernab menschlicher Zivilisation seine ganz eigenen Bewegungsmuster und Verhaltensweisen formt. Der theatrale Charakter verbindet sich mit Technik im Cyr Wheel zu einem cinematischen Bild.

GUILLERMO LEON „Remember“ (Kurzversion)
Der Absolvent der CODARTS Zirkusschule ist ein Spezialist in Jonglage und er ist Clown. In „Remember“ wird der exzentrische Charakter mit Themen seiner Kindheit konfrontiert, Einsamkeit und Verrücktheit – eine Einladung in das Innere.

PILE EN FACE „The sum of what we do“
Die fünfköpfige Compagnie aus Rotterdam zeigt Ausschnitte aus ihrem neuen Zirkusstück, das bereits auf dem „circusstadt festival rotterdam“ 2017 prämiert wurde. Auf einem Stapel von Puzzleteilen mischen die jungen Artisten Akrobatik, Tanz und Objektmanipulation.

TOM & AYLA „We are not a couple“
Thomas Mörtl und Ayla Moes lernten sich auf der Academy for Circus and Performance Art, Fontys, Tilburg kennen. Nach ihrem Studium traten die beiden Artisten in verschiedenen Projekten (u.a. ‘Traumfabrik’ München, ‘The Day After’ der Holland Opera 2015, und ‘2nd Floor Tango’ von Headfeedhands) auf. Nun arbeiten sie an ihrer neuen Kreation bei der sie als Hand auf Hand Akrobaten völlig neue Wege gehen.


ca. 100 Minuten und Pausen, ab 8 Jahren.

Familienkarte:
Für diese Vorstellung ist auch eine Familienkarte (bis zu 4 Personen, davon maximal 2 Erwachsene) zum Preis von 37,- EUR erhältlich. Diese ist ausschließlich an der Vorverkaufsstelle im TOLLHAUS (Mo. - Fr. 10:00 - 18:30 Uhr, Tel.: 0721 - 964 05 0) erhältlich.


Änderungen vorbehalten