Donnerstag 29.06.2017 20:30

DAMENWAHL VI

"Ein Abend vier lustige Frauen" mit Helene Mierscheid, Lena Liebkind, Sarah Bosetti und Antje Schumacher

DAMENWAHL VI

Vorverkauf: : 16,40
Abendkasse: 17,00
Mitglieder: 12,50
Saal 1, bestuhlt - freie Platzwahl


Lena Liebkind zeigt, dass Mädchen auch anders können. Ganz entgegen ihres Nachnamens ist sie die böse beste Freundin, die sich jeder Mann wünscht und die jede Frau braucht. Bildhaft lässt sie die Menschen an ihrem verrückten Alltag teilhaben und erklärt, wie man auf die harte Tour am besten durchs Leben kommt. Ob TV total, Satiregipfel, Quatsch Comedy Club, RTL Comedy Grand Prix oder NightWash ist Liebkind gern gesehener Gast auf allen deutschsprachigen Comedybühnen.

Ein Kontrastprogramm zu Dirty Lena bietet die Berliner Lesebühneautorin Sarah Bosetti. Die Texte der deutschsprachigen Poetry-Slam-Vizemeisterin sind klug und witzig. Sie erzählt Geschichten vom schönen Scheitern: vom Versuch, mit Schwimmflügeln an den Füßen über Wasser zu gehen. Von Menschen, die Schauspieler werden, weil sie es als Kellner einfach nicht geschafft haben. Von Gott, der bei einigen Menschen Gehirn und Darm verwechselt. Und von der Politik, in der es immer bergauf gehen muss, obwohl es für Fahrradfahrer viel schöner ist, wenn es bergab geht.

Kabarettistische Lebensberatung hat die Autorin und Kabarettistin Barbara Friedl-Stocks ihrer Kunstfigur Helene Mierscheid aufs Plakat geschrieben. Eines ihrer zentralen Themen sind die Thema 80er Jahre. Politische Umbrüche, Lebensstile im Schatten der Bomben und junge Menschen, die Militärparka trugen und dennoch den Kriegsdienst verweigerten. „Wir sind die Generation Mini-Golf. Nach der Flower-Power und vor den Yuppies. Aber wir waren viele, viel zu viele. Wir hatten von allem viel – auch viel Sex, vor allem weil wir unsere Klamotten so hässlich waren, dass wir sie nicht schnell genug ausziehen konnten.“

Dazu kommt die quirlige, sympathisch durchgeknallte Frau Antje, die mit unnachahmlicher Spontaneität auf jede Regung des Publikums reagiert und sich liebevollst um dessen Wohl kümmert.


Änderungen vorbehalten