Sonntag 02.04.2017 19:30

MARI BOINE

"See the Woman"

MARI BOINE

Vorverkauf: : 23,00
Abendkasse: 24,00
Mitglieder: 18,50
Saal 1, teilbestuhlt


Die einzigartige Stimme Mari Boines und die hypnotische Kraft, die von ihrer Musik ausgeht, zieht sich  als roter Faden auch durch ihr neues Album "See the Woman", das im Februar 2017 erscheint. Natur und die spirituellen Wurzeln ihrer samischen Herkunft sind nach wie vor Inspiration ihres musikalischen Schaffens, auch wenn sie musikalisch neue Wege beschreitet. Erstmals singt Mari Boine auf Englisch und öffnet sich damit einem Klang, der von der großen schwedischen Indie Pop-Tradition geprägt ist. "Manche Melodien pflücke ich mir von den Bäumen", sagt Mari Boine über ihren Songwriting-Prozess. Die Sängerin gilt seit mehr als zwei Jahrzehnten als inoffizielle Botschafterin des Volkes der Sami im hohen Norden Skandinaviens, aber sie ist und bleibt stets auch eine naturverbundene Poetin. "See the Woman" offenbart neue Facetten der Norwegerin, die mit tribalistischen Songs zwischen Weltmusik und Jazz bekannt geworden ist. "Seit 30 Jahren singe ich in meiner heimischen Sprache. Es war einfach Zeit, etwas anderes zu machen. Von dieser Musik habe ich geträumt, als ich jung war." "See the Woman" ist eine echte Pop-Platte geworden. Große skandinavische Hallräume tuen sich auf, über sphärischen Keyboards schwebt die klare Stimme von Mari Boine. Die Sängerin klingt so jung wie lange nicht, und dabei stets melancholisch. "Das ist der Sami Blues, der mich überall hin verfolgt", sagt Boine, die den Klang der Platte als "soft" beschreibt. "Es ist nicht so, als ob die wilde, schamanistische Phase vorbei ist, dies ist nur eine andere Seite von mir."


Änderungen vorbehalten